[Zur Navigation]

07.05.2014

EFSA-Verwaltungsrat

Agrarindustrie beherrscht Kontrollorgan

Mit fatalen Personalentscheidungen haben die EU-Mitgliedsstaaten den Ruf der europäische Lebensmittelbehörde EFSA als Industrie-höriges Kontrollorgan bestätigt. Dazu erklärt der Europaabgeordnete und agrarpolitische Sprecher der Grünen/EFA im Europäischen Parlament, Martin Häusling:

„Das Votum der EU-Mitgliedsstaaten, in den Verwaltungsrat der EFSA als höchstem Entscheidungsorgan Vertreter von Lobbyorganisationen aus dem agrarindustriellen Bereich zu wählen, sendet ein fatales Signal aus. Damit kontrolliert eine Lobby ihre eigenen Klientelinteressen statt neutral über der Arbeit der EFSA zu wachen. Die bisher häufig in Frage gestellte Unabhängigkeit der EFSA wurde damit erneut ad absurdum geführt. Statt vor einer Erneuerung steht die bereits Gentechnik-freundliche EFSA vor einer Zementierung unheilvoller Strukturen, die dem Verbraucherschutz schaden.

Vor allem eine Personalentscheidung sticht dabei heraus: Mit Beate Kettlitz kommt eine Lobbyistin in den Verwaltungsrat der EFSA, die seit 2005 bei der Lobbyorganisation Food Drink Europe als Direktorin der Abteilung für Lebensmittelgesetzgebung und Forschung arbeitet. Dieser Verband aber vertritt die Interessen von Konzernen wie Coca-Cola, Pepsico und Nestlé. Das sind Unternehmen, die zum Beispiel in den USA Millionen Dollar investiert haben, um eine Kennzeichnung von Gentechnik-Lebensmitteln zu verhindern. Nach eigenen Aussagen will Kettlitz ihren Job bei Food Drink nicht aufgeben. Auch andere neue Mitglieder des Verwaltungsrats weisen durch ihre berufliche Herkunft eine enge Verbindung zur Agro-Industrie auf.

Das ist eine unerträgliche Entscheidung, die letztlich auf einer konservativ-sozialdemokratischen Entscheidung im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments beruht. Dort waren die Personalvorschläge durchgewinkt  worden“, kritisiert Häusling.“

Weitere Informationen

Martin Häusling

Telefon Brüssel +32-228-45820
Fax Brüssel +32-228-49820
Telefon Straßburg +33-3-88175820
Fax Straßburg +33-3-88179820