[Zur Navigation]

25.11.2009

EU braucht europäische Strategie im Kampf gegen Gewalt gegen Frauen

Gewalt gegen Frauen

Am heutigen 10. Jahrestag des UN Internationalen Tages der Gewalt gegen Frauen gibt es im Europaparlament eine Debatte und eine Entschließung zum Thema Gewalt gegen Frauen. Ulrike Lunacek und Franziska Brantner, Mitglieder des Ausschusses für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter erklären dazu:

"Mit dieser Resolution wird eine legale Basis für den Kampf gegen Gewalt gegen Frauen geschaffen. Kein EU-Mitgliedsstaat kann dieses Problem im Alleingang lösen. Wir brauchen eine europäische Strategie, die keine Toleranz gegenüber allen Formen der Gewalt gegen Frauen zeigt.

Der EU-Rat und die EU-Kommission sollen eine kohärente und zielgerichtete EU Politik betreiben, um Gewalt gegen Frauen wirksam zu bekämpfen. Wir begrüßen es, dass die Spanische EU-Präsidentschaft vorschlägt, innerhalb der EU-Agentur zu Gender Equality eine Beobachtungsstelle zu Gewalt gegen Frauen zu gründen.

Nach dem Bericht von Raul Romeva zu Frauenmorden in Lateinamerika ist es außerdem erfreulich, dass das Europaparlament einen internationalen Aufruf gegen Gewalt gegen Frauen tätigt, der die Geschlechtsdimension dieser Menschenrechtsverletzungen hervorhebt. Positiv zu benennen ist auch die erstmalige Verurteilung des mexikanischen Staates durch den Interamerikanischen Menschenrechtsgerichtshof wegen der Frauenmorde in Campo Algodonero in Ciudad Juárez."

Tags