[Zur Navigation]

Grüner Konvent zur Zukunft der Europäischen Union: Mitreden. Mitmachen. Mitgestalten.

Event
Berlin
Datum
24 Juni 2012
24.02.2012


Die Finanz- und Wirtschaftskrise zeigt, dass die Europäische Union nicht angemessen schnell und wirkungsvoll handeln kann. Der Vertrag von Lissabon gab ihr nicht genügend Instrumente an die Hand, um in der Finanz- und Wirtschaftspolitik einheitlich genug aufzutreten und ausreichend für die Herausforderungen der Globalisierung gewappnet zu sein. Dies müssen wir dringend ändern. Die EU braucht wirksamere Instrumente, um die Krise und ihre Ursachen bekämpfen zu können.

Für uns ergeben sich daraus viele Fragen: Wie müssen die EU-Verträge geändert werden, damit die Europäische Union handlungsfähiger wird? Welche Kompetenzen müssen übertragen werden, um haushalts-, finanz-, steuer- und wirtschaftspolitisch stark genug zu sein und eine stabile Wirtschafts- und Solidarunion sicherzustellen? Welche Maßnahmen stellen sicher, dass die EU trotz strenger Haushaltskontrolle sozial gerechter wird? Was bedeutet "mehr Europa" für das Selbstverständnis der Nationalstaaten? Wie können ausreichend viele AkteurInnen in eine transparente Entscheidungsfindung einbezogen werden? Welche Rolle können die Europäischen Institutionen und nationalen Parlamente in diesem Prozess spielen?

Die schwarz-gelbe Regierung hat bis heute keine öffentliche und tiefgreifende Debatte über die Zukunft der Europäischen Union gewagt.

Als Europagruppe GRÜNE und Grüne Bundestagsfraktion stellen wir uns dieser Debatte und diskutieren mit Ihnen, Euch und unseren Gästen notwendige Änderungen der Europäischen Verträge. Hierzu laden wir herzlich ein!

Schon vorab kann jede/r mitdiskutieren, auf unserem Blog zur Zukunft der EU: www.gruenes-blog.de/ZukunftderEU. Die Ergebnisse der Online-Debatte werden in den verschiedenen Dialogforen auf dem Grünen Konvent aufgegriffen und vertieft.

Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!

Programm

 

 

8.30

Einlass und Anmeldung

 

 

 

9.00

 

Begrüßung

 

 

 

9.15

 

 

Im Gespräch

  • Pekka Haavisto (angefragt)
    Umweltminister Finnland a. D.
  • Martin Schulz (angefragt)
    Präsident des Europäischen Parlaments

 

 

 

10.45

 

Kaffeepause

Ab 11.30 Uhr parallel laufende Foren am Vormittag

 

 

 

Dialogforum 1

 

 

Haushalte und Steuern

Impulsreferate

  • Elena Flores
    Direktorin für politische Strategie und Koordination, Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen, Europäische Kommission
  • Henrik Enderlein
    Professor für politische Ökonomie, Hertie School of Governance
  • Moritz Kraemer
    Analyse-Manager, Rating-Service, Standard & Poor's

 

 

 

 

Dialogforum 2

 

 

Soziales

Impulsreferate

  • Conny Reuter
    Präsident der European Social Platform; Generalsekretär von Solidar
  • Maria Helena André
    Ministerin für Arbeit und soziale Solidarität a. D., Portugal; ehemalige stellv. Generalsekretärin, Europäischer Gewerkschaftsbund

 

 

 

Dialogforum 3

 

Finanzen

Impulsreferate

  • Claudia Buch
    Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat, Europäischer Ausschuss für Systemrisiken (Europäisches Finanzaufsichtssystem)
  • Thierry Philipponnat
    Direktor Finance Watch

 

 

 

 

 

 

 

13.00

 

Mittagspause

 

Ab 14.00 Uhr parallel laufende Foren am Nachmittag

 

 

Dialogforum 4

 

Wirtschaft

Impulsreferate

  • Karl Falkenberg
    Generaldirektor der Generaldirektion Umwelt, Europäische Kommission
  • Gustav Horn
    Wissenschaftlicher Direktor, Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung, Hans-Böckler-Stiftung
  • Daniela Schwarzer (angefragt)
    Leiterin Forschungsgruppe "EU-Integration", Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

 

 

 

 

Dialogforum 5

 

 

Demokratie

  • Yves Bertoncini
    Generalsekretär, Think Tank Notre Europe
  • Michaele Schreyer
    Mitglied der Europäischen Kommission a. D.

fishbowl-Diskussion mit grünen Abgeordneten, InteressenvertreterInnen und TeilnehmerInnen

 

 

 

 

 

 

 

15.30

 

 

Schlusswort

 

 

 

15.45

 

Kaffee und Kuchen

visualisierte Ergebnisse der Dialogforen

Gelegenheit zum informellen Austausch

Tags