[Zur Navigation]

Landraub: Filmvorführung und Diskussion

Event
Film und Diskusssion „Landraub“
Datum
From 18 November, 18:30 to 8 November 2015, 21:00
Ort
Brüssel, Europäisches Parlament ASP A5E-­1
18.11.2015

Ackerland wird immer wertvoller und seltener. Nach der Finanzkrise 2008 hat das globale Finanzkapital die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Mit dem Landraub wollen die Reichsten der Welt sich Zugriff auf die wichtigste Ressource dieser Welt sichern. Statt Bauern bestimmen dann Profitinteressen über die Böden. Wenn wir den Raubzug nicht verhindern, werden unsere Lebensgrundlagen zerstört, Kleinbauern ihrer Lebensgrundlagen beraubt und die biologische Vielfalt weiter eingeschränkt. Der Dokumentarfilm 'Landraub` zeigt in eindrucksvollen Bildern die unterschiedlichen Perspektiven von Investoren und Bauern.
Im Anschluss an den Film diskutieren MdEP Martin Häusling (agrarpolitischer Sprecher der Grünen im EP und Protagonist im Landraub-Film), Barbara Lochbihler (außen- und menschenrechtspolitische Sprecherin der Grünen im EP) und Kurt Langbein (Regisseur des Films) mit dem Moderator Stephan Backes (Referent für europäische Angelegenheiten bei FIAN International) und dem Publikum darüber, wie die EU mit ihrer Politik zum internationalen Landraub beiträgt und was passieren muss, diesen zu stoppen.

Weitere Informationen

Martin Häusling

Telefon Brüssel +32-228-45820
Fax Brüssel +32-228-49820
Telefon Straßburg +33-3-88175820
Fax Straßburg +33-3-88179820