[Zur Navigation]

05.05.2010

Nur mit Fokus auf Erneuerbare ist eine EU- Energiegemeinschaft sinnvoll

Delorsplan für Energiegemeinschaft

Der frühere Kommissionspräsident Jaques Delors hat heute zusammen mit Energiekommissar Günther Oettinger und dem Präsidenten des EU-Parlaments Jerzy Buzek seinen Vorschlag für eine europäische Energiegemeinschaft auf einer Pressekonferenz im Europaparlament vorgestellt (1). Rebecca Harms, Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion, und Claude Turmes, stellvertretender Vorsitzender der Grünen/EFA-Fraktion, erklären dazu:

"Der Vorschlag für eine europäische Energiegemeinschaft ist nur dann sinnvoll, wenn durch die Gemeinschaft der Umbau in eine vollständig Erneuerbare Energieversorgung beschleunigt wird. Dem bisherigen Vorschlag von Jaques Delors fehlt dieses klare Ziel.

Die Transformation in eine 100%ig Erneuerbare Energieversorgung wird Europa nicht nur unabhängiger von Energieimporten machen und helfen die Klimaziele zu erreichen, es wird auch der europäischen Wirtschaft helfen. Zu diesem Ergebnis kamen mehrere Studien, die in den letzten Monaten veröffentlicht wurden (2). Die Studien haben außerdem belegt, dass eine vollständig erneuerbarer Energieversorgung nicht nur grüne Wunschvorstellung, sonder ein realistisches Ziel ist, das die EU bis 2050 erreichen kann. Dabei ist diese Energieoption keineswegs teurer als andere Vorschläge.

Wir Grüne haben schon lange eine europäische Gemeinschaft für Erneuerbare Energien (ERENE) gefordert, die die Idee einer vollständig erneuerbare Energieversorgung für Europa vorantreiben soll. Die frühere EU Kommissarin Michaele Schreyer, eine deutsche Grüne, hat bereits im Jahr 2008 ein Konzept für ERENE vorgestellt (3). Die Gemeinschaft soll die Zusammenarbeit der Mitgliedsstaaten im Bereich der Erneuerbaren verbessern, gemeinsame Finanzierungsinstrumente für Forschungsprojekte schaffen und den Ausbau intelligenter europäischer Netze voranbringen, die zu 100% von Erneuerbaren Energien gespeist werden. An diesen Vorschlägen sollte sich eine europäische Energiegemeinschaft orientieren."

 

Anmerkungen:

(1) Der Vorschlag für eine europäische Energiegemeinschaft wurde von Jacques Delors zusammen mit dem EU think tank Notre Europe entwickelt.

(2) Unter anderem Studien von Price Waterhouse Coopers, der European Climate Foundation und des European Renewable Energy Councils

(3) Studie von Michaele Schreyer und Lutz Mez im Auftrag der Heinrich Böll Stiftung: ERENE - Eine Europäische Gemeinschaft für Erneuerbare Energien

Tags