[Zur Navigation]

09.07.2013

Urheberrechte

Mehr Transparenz und Kontrolle bei den Verwertungsgesellschaften

Heute wurde im Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments einstimmig der Bericht über die kollektive Wahrnehmung von Urheberrechten angenommen.  Dieser Gesetzentwurf ist Teil der Digitalen Agenda für Europa und der Europa Strategie 2020.

Dazu erklärt Helga Trüpel, Vizepräsidentin des Kulturausschusses im EP:

"Verwertungsgesellschaften müssen europaweit viel Kritik einstecken, zu Recht: Es mangelt an Transparenz innerhalb und außerhalb der Mitgliederstrukturen, es gab schwere Korruptionsfälle, viele Verwertungsgesellschaften haben sich dem digitalen Wandel nicht angepasst. Es gibt also einen dringenden Reformbedarf, was demokratische Mitbestimmung, Transparenz und digitales Management der Verwertungsgesellschaften angeht. Dieser Gesetzesentwurf nimmt diese Kritik auf. Neue Regeln für mehr Transparenz und mehr Kontrolle durch die Rechteinhaber werden die Verwertungsgesellschaften europaweit verbessern.

Wir Grünen haben uns für mehr Sicherheit und Flexibilität für die Rechteinhaber eingesetzt und viel erreicht. Verwertungsgesellschaften spielen eine wichtige Rolle in der Kreativbranche, wie auch für den Schutz und die Förderung der kulturellen Vielfalt. Es wird eine faire Balance zwischen Autoren und Nutzern geschaffen, beide profitieren von diesem Gesetzesentwurf. Sei es durch die genaue und rechtzeitige Zahlung an die Rechteinhaber oder die Vereinfachung der Lizensierung für die Musikanbieter, mit der mehr Vielfalt im Netz für die Nutzer ermöglicht wird.

Eva Lichtenberger; rechtspolitische Sprecherin der Grünen/EFA, fügte hinzu:

"Nun gilt es, in den Verhandlungen mit dem Rat den guten Vorschlag des Rechtsausschusses gegen Partikularinteressen einiger Mitgliedsstaaten zu verteidigen. Dann kann diese Neuordnung der Verwertungsgesellschaften sehr positive Effekte im Kulturbetrieb bewirken und auch den Zugang der Nutzer zu unserem kulturellen Erbe verbessern."

 

Weitere Informationen

Helga Trüpel

Telefon Brüssel +32-2-28 45140
Telefon Straßburg +33-3-881 75140