[Zur Navigation]

11.07.2013

Weltstatusbericht zur Atomindustrie

Studie belegt stetigen Niedergang der weltweiten Atomindustrie

Atomkraft befindet sich im stetigen Niedergang.Das bestätigt der aktuelle Weltstatusbericht zur Atomindustrie, den die Grüne Europafraktion heute im Europäischen Parlament vorgestellt hat. "Wieder einmal zeigt dieser Bericht die eklatante Kluft zwischen Schein und Sein in der Atomwirtschaft", so das Fazit der Grünen Fraktionsvorsitzenden Rebecca Harms.

Die zentralen Fakten:

  • Die jährlicheatomareStromerzeugung ging im Jahr 2012 gegenüber dem Vorjahr um 7 Prozent zurück. Gegenüber dem Jahr 2006 sind es bereits 12 Prozent.
  • Die Reaktoren in Betrieb werden immer älter: Fast die Hälfte aller Atomkraftwerke auf der Welt wurden vor mehr als 30 Jahren in Betrieb genommen
  • Im Jahr 2012 wurde in China, Indien, Japan und Deutschland mehr Energie aus Erneuerbaren gewonnen als aus Atomkraftwerken.
  • Die Folgen von Fukushima: Mittlerweile ist etwa die 2,5fache Menge Caesium-137 im Vergleich zur Tschernobylkatastrophe mit dem Kühlwasser in den Keller und in andere Reaktorgebäude gesickert.

Weitere Informationen

Rebecca Harms

Ko-Fraktionsvorsitzende
Telefon Brüssel +32-2-2845695
Fax Brüssel +32-2-2849695
Telefon Straßburg +33-3-88175695
Fax Straßburg +33-3-88179695