[Zur Navigation]

04.11.2013

Weniger Plastiktüten?

EU-Kommission bleibt klare Vorgaben zur Vermeidung von Plastikmüll schuldig

10 Millionen Tonnen Müll landen jährlich im Meer. Ein Großteil davon ist Plastik, das für erhebliche Umweltprobleme verantwortlich ist. Ein leicht vermeidbarer Teil dieses gefährlichen Müllbergs sind Plastiktüten. Umweltkommissar Janez Potočnik hat daher heute einen Vorschlag zur Eindämmung des Plastiktütenverbrauchs in der EU vorgelegt. Leider fällt dieser ernüchternd aus: „Wir haben lange darauf gewartet. Und müssen nun feststellen, dass in diesem Vorschlag kaum etwas drin steht“, so das Fazit der Grünen Fraktionsvorsitzenden Rebecca Harms.

Keine verbindlichen Ziele zur Reduktion von Plastikmüll

Der Vorschlag zählt einige Möglichkeiten auf, die die Produktion von Plastikmüll verringern könnten. Wie oder wie stark der Verbrauch jedoch verringert werden soll, bleibt den Mitgliedsstaaten überlassen. Immerhin sollen sie zukünftig in der Lage sein,  dünne Plastiktüten vom Markt zu nehmen. Ob im Supermarkt oder am Kiosk: Die dünnen Tüten sind verbreitet und landen nach der Nutzung besonders oft in der Umwelt.

Über 200 Plastiktüten pro Person und Jahr

Ein Leben ohne Plastiktüten ist möglich – das zeigen die Zahlen für Dänemark und Finnland. Dort werden lediglich 4 Tüten pro Person und Jahr verwendet. Der EU-Durchschnitt liegt mit 200 Plastiktüten deutlich darüber. „In manchen Ländern sind es gar über 400“, erläutert Harms. Das schreit nach raschen Gegenmaßnahmen.

Gefahr für Mensch und Umwelt

Denn die Plastiktüten landen zu Tausenden in unseren Flüssen und Meeren. Bis sie sich zersetzen, vergehen Jahrzehnte. Sobald das Plastik in kleinere Teile zerfallen ist, wird es von Meerestieren aufgenommen. „Und landet damit letztlich auch wieder auf unseren Tellern“, so die Grüne Fraktionsvorsitzende. Die Grünen werden sich daher im weiteren Gesetzgebungsprozess auf europäischer Ebene dafür stark machen, dass es zu ehrgeizigen Reduktionszielen kommt.

Weitere Informationen

Rebecca Harms

Ko-Fraktionsvorsitzende
Telefon Brüssel +32-2-2845695
Fax Brüssel +32-2-2849695
Telefon Straßburg +33-3-88175695
Fax Straßburg +33-3-88179695