[Zur Navigation]

01.04.2016

Wir haben SOS MÉDITERRANÉE für den Europäischen Bürgerpreis 2016 vorgeschlagen

Der Preis zeichnet europäische Bürger für ihr zivilgeschellschaftliches Engagement aus.

Der Europäische Bürgerpreis wurde im Jahre 2008 vom Europäischen Parlament ins Leben gerufen, um herausragende Leistungen von Europäern zu würdigen. Jedes Mitglied des Europäischen Parlaments hat jährlich die Möglichkeit Kandidat*innen, eine Gruppe, einen Verein, eine Person oder eine Organisation, für den Bürgerpreis vorzuschlagen. Der Preis wird für Projekte vergeben, die die Werte der Grundrechte der Europäischen Union widerspiegeln.

Die Europaabgeordneten Sven Giegold, Rebecca Harms, Maria Heubuch und Barbara Lochbihler haben in diesem Jahr die Organisation SOS MÉDITERRANÉE für den Bürgerpreis nominiert. SOS MÉDITERRANÉE wurde am 9. Mai 2015, dem Europatag, von Kaptän Klaus Vogel und europäischen Bürger*innen gegründet, um in Seenot geratene Flüchtlinge im Mittelmeer zu retten und zu schützen. Im Dezember 2015 hat die Initiativeum Kapitän Klaus Vogel das Schiff Aquarius gechartet, welches seit Februar 2016 im Seegebiet zwischen Libyien, Sizilien und Lampedusa im Einsatz ist. Seit Einsatzbeginn hat SOS MÉDITERRANÉE bereits 193 Menschen gerettet. Die Initiative finanziert sich aus Spenden.

Informationen zu SOS MÉDITERRANÉE gibt es HIER.