[Zur Navigation]

Grüner Polizeikongress: Sicherheit und Strafverfolgung im digitalen Zeitalter

Datum
5 Oktober 2012
Ort
Universität Hamburg
05.10.2012

Zum zweiten Grünen Polizeikongress - Sicherheit und Strafverfolgung im digitalen Zeitalter am 05. Oktober 2012 in Hamburg lädt Jan Philipp Albrecht herzlich ein. Der Kongress wird in der Universität Hamburg von 8:30 Uhr bis 19:00 Uhr stattfinden.

Um an den großen Erfolg des Alternativen Polizeikongresses 2011 anzuknüpfen,  möchte Jan Philipp Albrecht auch in diesem Jahr mit vielen ExpertInnen aus Politik, Wissenschaft, Polizei, NGOs und mit Interessierten der Frage nach einer Grünen Perspektive auf  "Sicherheit und Strafverfolgung im Digitalen Zeitalter" nachgehen, über die aktuelle Innen- und Sicherheitspolitik diskutieren und Alternativen zu den bisherigen Entwicklungen erarbeiten.  

Anders als im vergangenen Jahr werden neben dem Auftakt- und Abschlusspodium im Zentrum des Kongresses zwei Workshopphasen mit jeweils drei Workshops stehen. Die einzelnen Workshops werden von je zwei ReferentInnen geleitet, die ihre ganz eigene Sicht in die Diskussionen einbringen sollen. Besonders erfreulich: Die Grünen Bundestagsabgeordneten Konstantin von Notz, Jerzy Montag und Wolfgang Wieland konnten bereits als Co-Referenten gewonnen werden. Die Themen, die in den einzelnen Workshops behandelt werden, sind unter anderem Ermittlung und Rechtsdurchsetzung im Internet, Europäische Strafrechtsnormen zu Cyberkriminalität, Onlinefahndung, Sicherheit bei Großveranstaltungen und die Europäische Polizeikooperation.

Ein Blick ins Programm lohnt sich: www.gruener-polizeikongress.de.     

Die Teilnahme am Grünen Polizeikongress ist kostenlos. Eine Anmeldung über die Homepage ist jedoch erforderlich. 

Weitere Fragen gerne an mein Hamburger Büro unter jenny.jasberg@gruene-europa.de.

Weitere Informationen

Jan Philipp Albrecht

Telefon Brüssel +32 (0) 2 28 4 50 60
Telefon Straßburg +33(0)3 88 1 75060